Langjährige Zusammenarbeit bekräftigt

Bodnegg - Der erste vom Land Baden-Württemberg geförderte Schulbus ist 1966 in Bodnegg gestartet. „Mein Großvater ist den Bus damals selbst gefahren“, sagt Mario Schuler. Die Verbundenheit zum Bildungszentrum Bodnegg ist heute so eng, dass Schuler und Schule sich zu einer gemeinsamen Werbeaktion entschlossen haben.

Schließlich fährt ein Großteil der rund 700 Schüler jeden Tag mit Omnibus Schuler zum BZ und wieder zurück. Lindau, Wangen, Wolfegg, Neukirch, Schlier und Grünkraut sind jeweils über eine Buslinie direkt mit dem Bildungszentrum verbunden, so dass die Schüler nicht unbedingt noch zusätzlich auf Ihrem Schulweg umsteigen müssen. „Durch die Zugehörigkeit der Firma Schuler zum bodo Verkehrsverbund seit 2005, sind auch alle Linien des Unternehmens öffentliche Linien und somit für jedermann zugänglich“, betont Seniorchef Roland Schuler.

Um das Angebot der Bevölkerung kund zu tun, kam es zu der gemeinschaftlichen Werbeaktion. Innerhalb der Schule wurde ein Gestaltungswettbewerb ausgeschrieben, den die Kunstlehrerin Simone Pfau mit ihrem Entwurf gewann. Und Omnibus Schuler stellt die Heckscheiben seine Busflotte zur Verfügung. „Gemeinsam unterwegs – gemeinsam wachsen“, ist bereits auf dem ersten Fahrzeug zu lesen. Der Rest der Flotte soll in Kürze folgen.

„Wir finden es hervorragend, dass wir auf den Bussen so prominent präsentiert werden“, freute sich Schulleiterin Gabriele Rückert bei der Präsentation des ersten Fahrzeugs. Auch Bürgermeister Christof Frick bedankte sich für das Engagement des Bodnegger Busunternehmers. Und was hat Mario Schuler zu der Aktion bewogen? „Ich habe im Bildungszentrum selbst eine tolle Schulzeit erlebt und gebe der Schule und der Gemeinde Bodnegg auf diese Weise gerne für die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit etwas zurück.“